ALLIGATOR MALANS

D-weiss weiterhin mit tollen Auftritten

Mit viel Selbstvertrauen reisten die D-weiss Junioren nach Cazis. Konzentriert und hellwach wollte man ins Spitzenspiel gegen die Hurricanes starten. Und das gelang den Kids auch auf Anhieb. Vom ersten Einsatz an spielten die Alligatoren stark auf, Angriff um Angriff wurde auf das Gehäuse der Hurricanes gestartet. Und da sich die Junioren nach etwas Anlaufzeit auch treffsicher zeigten, schraubten sie das Score in regelmässigen Abständen nach oben, bis zum 5:0. Obwohl die Hurricanes gut dagegen hielten, waren die Alligatoren einfach bissiger und treffsicherer. Vor der Pause gelang den Hurricanes dann auch noch ein Tor und so ging es mit einem 5:1 in die Pause. Nach der Pause schlichen sich im Spiel der Alligatoren aber Fehler ein, öfters konnten sich Spieler der Hurricanes an den weiten Pfosten freilaufen und es kamen so einige gefährliche Abschlüsse und leider auch Gegentore. Plötzlich stand es nur noch 5:3 und man spürte, dass das nächste Tor wichtig sein würde. Die Alligatoren waren nun aber wieder bereit, konnten das Spieldiktat wieder übernehmen und erneut vorlegen. Nach dem 6:3 war das Spiel entschieden, aber weiterhin attraktiv, da beide Teams die Offensive weiterhin suchten und so konnten die Zuschauer weitere 5 Treffer bis zum Schlussstand von 9:5 für die Alligatoren bewundern.

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Alligatoren auf das Heimteam aus Cazis. Cazis spielte von Beginn weg weniger auf Tempo, dafür mit dem Versuch den Ballbesitz zu kontrollieren. Das Spiel wurde dadurch etwas taktischer.

Die Alligatoren verloren aber keineswegs die Geduld, im Gegenteil, angeführt von der einmal mehr überragenden Torhüterin wurde die Defensivarbeit sauber verrichtet. Und im Gegenzug erspielten sich die Alligatoren viele eigene Chancen und konnten auch die eine oder andere davon ausnutzen, sodass es zur Pause 3:0 für die Alligatoren stand. Und auch nach der Pause verteidigten die Alligatoren sauber weiter, vorne kamen noch das 4:0 und das 5:0 zum souveränen Sieg dazu. Damit haben die D weiss Junioren auch die Spiele 3 und 4 der Bündner Meisterschaft gewonnen. Spieler und Trainer holten sich noch den verdienten Applaus der zahlreichen Zuschauer ab. Vielen Dank an die Eltern, Grosseltern usw. für die Unterstützung! So darf diese Saison weitergehen.

Text: Michael Schnider

Junioren E gelb reiten auf einer Erfolgswelle

Die zweite Meisterschaftsrunde für die Alligatoren fand am 25. November in der Turnhalle Cazis statt. In derselben Halle gewannen die jungen Malanser in diesem Herbst die erstmals ausgetragene Beverin Trophy. Man durfte also gespannt sein, ob dies ein gutes Omen sein wird.

Die Geschichte der ersten beiden Partien ist schnell erzählt, zu einseitig verliefen beide Spiele. Das Spiel gegen Blau Gelb Cazis war gleichzeitig die Neuauflage des Finals der Beverin Trophy. Wiederum gingen die Malanser als Sieger vom Platz. Das Endresultat von 12:1 fiel etwas gar hoch aus, denn die Cazner zeigten sich kämpferisch und liessen die Köpfe bis zum Schluss nicht hängen. Im Vergleich zur ersten Meisterschaftsrunde fiel bei den jungen Alligatoren insbesondere das verbesserte Zusammenspiel auf. Gleich von Beginn weg übernahm das Team das Spieldiktat und erzielte so Tor um Tor. Aber auch die Cazner kamen zu ihren Chancen, doch die starke Torfrau war bis auf eine Ausnahme schliesslich immer wieder Endstation.

Gegen die Clubkollegen von Alligator E schwarz zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf ab. Den gelben Alligatoren bot sich viel Platz für schöne Spielzüge. So führte man zur Pause mit 7:0. Die zweite Spielhälfte verlief dann deutlich ausgeglichener. Die schwarzen Alligatoren kamen besser ins Spiel und erzielten den hochverdienten Ehrentreffer. Zu mehr reichte es allerdings nicht und so fuhren die gelben Alligatoren einen ungefährdeten 9:1 Sieg nach Hause.

Im dritten Spiel kam es zum Derby gegen Chur Unihockey weiss. Nach den bisher gezeigten Leistungen durfte man eine ausgeglichene Affiche erwarten. Die jungen Hauptstädter konnten ihre beiden ersten Spiele ähnlich überlegen gestalten. Der Start in die Partie gelang den Churern besser. Sie konnten die eine oder andere Torchance aber nicht in Zählbares ummünzen. So gingen die Malanser entgegen dem Spielverlauf durch einen schönen Weitschuss in Führung. An diesem Resultat änderte sich bis zur Pause nichts mehr. Das Spiel verlief nun auf Augenhöhe und hatte zuweilen Derbycharakter. Kurz nach der Pause gelang den Churern der verdiente Ausgleich. Jetzt war das Spiel endgültig lanciert und die zahlreichen Fans beider Lager bekamen eine hartumkämpfte Partie geboten. Die erneute Führung der Malanser hielt nicht lange stand. Innert gut 90 Sekunden gingen die Churer dank einem 3er-Schlag mit 4:2 in Führung. In dieser Phase zeigte sich, weshalb gerade im Unihockey bis zum Schluss alles möglich ist. Die Malanser erholten sich schnell und konnten wieder verkürzen. Nachdem der Torhüter der Churer einen bereits geblockten Schuss unglücklich ins eigene Tor bugsierte, ging es mit dem ausgeglichenen Score von 4:4 in die letzten drei Spielminuten. Schliesslich gelang den Malansern mittels herrlichem Handgelenkschuss der harterkämpfte Siegtreffer zum 5:4. Beide Mannschaften zeigten ein tolles Spiel und sorgten für beste Unterhaltung auf den Zuschauerrängen.

Text: Jürg Steger

Erfolgreicher Saisonstart für D-grün

Die Junioren D-grün erspielten sich beim Saisonauftakt jeweils ein Unentschieden und ein Sieg.

Alligator Malans grün – UHC Arosa 3:3

Bereits beim Warmup und dem darauffolgenden Einschiessen zeichnete sich eine leichte Unkonzentriertheit ab. Aufgrund dessen verschliefen die Junioren den Start in die erste Hälfte ein wenig. Arosa nutzte dies jedoch erst in der 13. Minute aus und schoss das Führungstor. Unmittelbar danach konnten die Malanser Junioren zum Ausgleich einnetzen. In der zweiten Spielhälfte war wiederum Arosa das Team, welches in Führung ging. Mit einem wunderschönen Distanzschuss kamen die Malanser jedoch wieder heran und glichen das Spiel aus. In der 25. Minute gelang es dem Heimteam wiederum in Führung zu gehen. Langsam wurde das Spiel extrem hektisch, da man in der Schlussphase alles daran setzte, den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang mit grossem kämpferischem Einsatz in der 28. Minute. Als man dann 11 Sekunden später eine 2-Minuten-Strafe für übertriebene Härte bekam, stieg die Anspannung aller Beteiligten ins Unermessliche. Arosa spielte jedoch ein schwaches Powerplay, somit änderte sich der Spielstand nicht mehr.

 Alligator Malans grün – Team Davos 7:2

Für das zweite Spiel bereitete man sich besser vor als noch beim ersten Spiel, was eine frühe Führung in der zweiten Spielminute ermöglichte. Unmittelbar danach bekamen die Junioren eine Zweiminutenstrafe für Bodenspiel. Da man aber ein solides Boxplay spielte, hatte dies keine Konsequenzen für die Malanser Junioren. Während bis in die 12. Spielminute nichts nennenswertes mehr geschah, konnte man anschliessend noch das 2:0 realisieren, was sogleich auch der Pausenstand war.

Nach der Pause musste ein Davoser Spieler auf der Strafbank Platz nehmen. Die Alligatoren nutzten das Powerplay jedoch nicht um die Führung weiter auszubauen. Schliesslich nahm man das Spielgeschehen in die Hand und liess nichts mehr anbrennen. Durch viel Selbstvertrauen und grossem Torhunger erzielten die Alligatoren noch 5 Treffer, während den Davosern in der Schlussphase lediglich noch 2 Tore gelangen.

22 Tore und 2 Siege für die Junioren D-weiss

Zum Saisonauftakt konnten die D-weiss Junioren beide Spiele in Ems gewinnen, sowohl Flims Trin als auch Alligator D-rot hatten das Nachsehen.

Es gibt so Spieltage, an denen läuft es einfach rund. Und so einen zogen die D-weiss Junioren am Sonntag, 4. November, in Ems ein. Bereits beim Einspielen vor dem Spiel gegen Flims Trin Unihockey waren die Kids äusserst konzentriert und zielstrebig. Und mit dem Anpfiff setzten sie das auch im Spiel um. Angeführt von den Teamstützen rollte Angriff um Angriff aufs Flimser Tor und regelmässig scorten die Kids auch, sodass es zur Pause bereits 9:0 für Alligator hiess. In der zweiten Halbzeit kam dann auch Flims etwas besser in die Zweikämpfe und ins Spiel, unsere Kids zogen aber durch und gewannen am Schluss verdient mit 16:2.

Nach kurzer Erholungszeit folgte im zweiten Spiel das vereinsinterne Derby gegen Alligator D-rot. Das Spiel war äusserst ausgeglichen, beide Teams erspielten und erkämpften sich gute Chancen, beide Teams verteidigten aber auch gut und dann waren da auch noch zwei sehr gute Torhüterinnen zwischen den Pfosten. Mit Können gelang uns aber vorne immer mal wieder ein Tor in diesem spannenden Spiel und hinten half uns (ja es gibt eben wirklich diese Tage an denen es einfach läuft) auch mal der Pfosten. So konnten wir vorlegen und immer wenn D-rot wieder näher herankam, fanden die Kids die richtige Antwort und vergrösserten den Abstand wieder. Am Schluss gewannen wir dann mit 6:3 dieses spannende und intensive Vereinsderby.

Spieler und Trainer holten sich noch den verdienten Applaus der zahlreichen Zuschauer ab, vielen Dank an die Eltern, Grosseltern usw. für die Unterstützung! So darf diese Saison weitergehen.

Junioren D-Bündnermeisterschaft in der Sportanlage Vial Domat/Ems

09.00 Uhr Alligator Malans weiss – Flims Trin Unihockey 16:2

10.30 Uhr Alligator Malans weiss – Alligator Malans rot 6:3

 

1 2 3 7