ALLIGATOR MALANS

Erneut zwei Siege für Kleinfeld-Team

Am vergangenen Sonntag stand in Flims die 3. Runde der Kleinfeld 5. Liga auf dem Programm. Die Alligatoren konnten zwei weitere Siege einfahren, wenn auch einmal nur knapp.

Im fünften Saisonspiel kam es zum Duell mit dem Tabellenschlusslicht UH Appenzell II. Diese hatten zum Saisonstart viel Pech mit mehreren knappen Niederlagen. In den bisherigen vier Partien kassierten die Appenzeller ausserdem weniger Tore als der Leader Malans.

Nach 2 Minuten geriet Malans in Rückstand, die Reaktion gelang jedoch postwendend und somit war das Spiel lanciert. Alligator bekundete in der Folge viel Mühe ihr Spiel aufzuziehen. Die Appenzeller standen gut und konnten mit Distanzschüssen die Führung ausbauen. Trotzdem liessen die Malanser nie locker und kamen wieder heran. Zur Halbzeit führte der Aussenseiter mit 4:3. Mit neuem Mut startete Alligator in die zweite Hälfte und konnte dank Niederer den Ausgleich erzielen. Nach einem weiteren Tor von Appenzell war es in der 30. Minute wiederum Niederer der im Powerplay das 5:5 machte. Das schönste Tor des Spiels gelang sechs Minuten später Zingg. Der gelernte Verteidiger „fizzt“ den Ball im Stile eines NHL-Blueliners in die Maschen und sorgt für die erstmalige Malanser Führung. Die äusserst kämpferischen Appenzeller gaben bis zum Schluss nicht auf und erzielten 36 Sekunden vor Schluss den Ausgleich. Der Schock sass tief in den Reihen der Alligatoren. Wird das der erste Punktverlust in dieser Saison und das gegen den Tabellenletzten? Nein, den es ging nur gerade 9 Sekunden, da gelang Marco Pleisch nach Zuspiel von Nay, der Siegtreffer. Alligator Malans kommt nochmal mit einem blauen Auge davon und bleibt ungeschlagen.

UH Appenzell II – UHC Alligator Malans 6:7 (4:3)
Mehrzweckhalle, Flims, SR Soborak
Tore: 3. (2:16) 1:0, 3. (2:32) Niederer (Flury) 1:1, 6. 2:1, 8. 3:1, 10. Flury (Zingg) 3:2, 12. 4:2, 20. (19:05) Flury 4:3, 22. Niederer (Flury) 4:4, 23. 5:4, 30. Niederer (Flury / Ausschluss Appenzell) 5:5, 36. Zingg (Frepp) 5:6, 40. (39:24) 6:6, 40. (39:33) M. Pleisch (Nay) 6:7
UHC Alligator Malans: Rosengren; Zingg, Frepp, Flury; Brügger, Nay, F. Pleisch; Niederer, M. Pleisch.
Strafen: Je 1x 2 Minuten


Eine Stunde später standen die Alligatoren im zweiten Spiel des Tages dem UHC Tuggen-Reichenburg III gegenüber. Die Schwyzer erwischten einen guten Saisonstart mit drei Siegen und nur einer Niederlage. Dementsprechend gewappnet waren die Malanser, die nach dem eher schwachen Auftritt im ersten Spiel eine Reaktion zeigen wollten.

Die Teams spielten lange Zeit auf Augenhöhe und nach dem ersten Tor in der 4. Minute durch Topscorer Flury ging es bis zur 15. Minuten ehe dem jungen Fabian Pleisch das 2:0 gelang. Dank disziplinierten Abwehrverhalten und einer starken Goalieleistung von Burtschi ging die erste Hälfte mit 3:1 an Malans. Die zweite Halbzeit begann wieder äusserst ausgeglichen. In der 28. Minute stellte Brügger nach einem Freistoss die Zwei-Tore-Führung wieder her und konnte zugleich den Siegeszug der Malanser einläuten. Ein Treffer nach dem anderen gelang der spielfreudigen Truppe und so stand es nach 40 Minuten 8:3 für Alligator Malans. Der sechste Sieg im sechsten Spiel war Tatsache und der Sonntag in Flims fand doch nochmal ein sehr gutes Ende für Alligator.

UHC Tuggen-Reichenburg III – UHC Alligator Malans 3:8 (1:3)
Mehrzweckhalle, Flims, SR Soborak
Tore: 4. Flury (Frepp) 0:1, 15. (14:13) F. Pleisch (Nay) 0:2, 15. (14:28) 1:2, 20. (19:07) F. Pleisch (Nay) 1:3, 22. (21:14) 2:3, 22. (21:53) 3:3, 27. Frepp (Zingg) 3:4, 28. Brügger (Nay) 3:5, 30. Flury (Frepp) 3:6, 34. Niederer (Flury) 3:7, 39. Frepp (Niederer) 3:8.
UHC Alligator Malans: Burtschi; Zingg, Frepp, Flury; Brügger, Nay, F. Pleisch; Niederer, M. Pleisch.
Strafen: 1×2 Minuten UHC Alligator Malans

Bericht: Lars Nay

Das neue Kleinfeld-Team mit makelloser Bilanz nach zwei Runden

Mit viel Wille und Einsatz holte sich unser Kleinfeld-Team am Sonntag in Berneck die nächsten vier Punkte. Dies obwohl die zweite Runde, denkbar schlecht startete.

Im 1. Spiel traf das 5. Liga-Team auf den Leader nach der ersten Runde, Buffalo Rheintal II.
Wie die Malanser, starteten die Rheintaler mit zwei Siegen in die Saison. Es war ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten. Daher überraschte es doch sehr, als die Alligatoren bereits nach sechs Minuten mit 0:4 im Rückstand langen. Einen dermassen schlechten Start, mussten die Alligatoren erstmal verdauen, bevor man in der 14. Minute zum ersten Torerfolg kam. Danach startete das Team um Captain Flury mit der Aufholjagd und kam bis zur Pause auf 4:5 heran. Alle drei Linien konnten sich mit Torerfolgen auszeichnen. Mit neu gewonnenem Selbstvertrauen starteten die Malanser in die zweite Halbzeit. Es begann ein taktisches Abtasten, bei dem sich keine der beiden Mannschaften traute, den nächsten Schritt zu machen. Nach 29 Minuten holte sich Buffalo den Zwei-Tore-Vorsprung zurück. Die Reaktion gelang den Alligatoren postwendend. Nach einem herrlich herausgespielten Angriff über Zingg, Flury und schliesslich Frepp trafen die Alligatoren zum 5:6. Nur eine Minute später, war es die selbe Linie die zum Ausgleich traf. Das Spiel war äusserst intensiv und Buffalo musste nach einem Feuerwehrstart, an Tempo einbüssen. Es folgte eine bemerkenswerte Schlussphase der Malanser in der, 10 Minuten vor Spielende, die Bündner ein erstes Mal die Führung übernehmen konnten. Niederer’s Tor zum 8:6 in der 39. Minute war die Entscheidung in einem spannenden Spitzenkampf. Am Ende sind es verdiente 2 Punkte, da Alligator Malans über vierzig Minuten die bessere Mannschaft war und bis zum Schluss an den Sieg glaubte.

UHC Alligator Malans – Buffalo Rheintal II 8:6 (4:5)
MZH Im Stäpfli, Berneck, SR Engler
Tore: 2. 0:1, 4. 0:2, 5. 0:3, 6. 0:4, 14. Lüthi (Nay) 1:4, 16. M. Pleisch (Niederer) 2:4, 17. Frepp (Flury) 3:4, 17. Frepp (Zingg) 4:4, 20. 4:5, 30. (29:12) 4:6, 30. (29:55) Frepp (Flury) 5:6, 31. Flury (Zingg) 6:6, 39. (38:10) F. Pleisch (Lüthi) 7:6, 39. (38:24) Niederer 8:6
UHC Alligator Malans: Burtschi; Lüthi, Nay, F. Pleisch; Fust, M. Pleisch, Niederer; Zingg, Frepp, Flury
Strafen: Keine


Im 2. Spiel kam es zum Duell gegen das Team vom Walensee, den UHC Weesen.
Die Favoritenrolle konnten sich die Alligatoren nicht abstreiten, erstrecht nicht nach dem Sieg im Spitzenkampf gegen Buffalo. Doch wieder gerieten die Malanser früh in Rückstand. Ein Gegentor, reichte jedoch um die Malanser aufzuwecken. Fünf Alligator-Tore innerhalb von 10 Minuten lenkten das Spiel danach in die erwarteten Bahnen. Danach liessen sich die Bündner immer wieder zu Fouls provozieren. Völlig unnötig geriet das Malanser Team plötzlich in Schieflage und Weesen konnte auf 4:5 verkürzen. Der Befreiungsschlag gelang erst in der 27. Minute durch das Tor von Altmeister Lüthi. Der Powerplaytreffer von M. Pleisch zehn Minuten später, war dann die Vorentscheidung. Das Malanser Kleinfeld-Team kann übrigens eine Erfolgsquote von 100% im Powerplay vorweisen. Bereits in der 1. Runde trafen die Alligatoren in jedem Überzahlspiel. Es folgten drei Tore innerhalb von 60 Sekunden und einem erneuten Sieg, stand eigentlich nichts mehr im Weg. 50 Sekunden vor Schluss nahm Weesen ein Timeout beim Score von 11:4 für Malans. Dies warf die Alligatoren, dermassen aus dem Konzept, dass die Männer vom Walensee irgendwie noch zu drei Treffer innerhalb von 40 Sekunden kamen. Schlussendlich war das Polster jedoch gross genug und Alligator Malans holt sich mit einem 11:7 den vierten Saisonsieg im vierten Spiel.

UHC Alligator Malans – UHC Weesen 11:7 (6:4)
MZH Im Stäpfli, Berneck, SR Köppel
Tore: 1. 0:1, 3. Frepp (Flury) 1:1, 4. Nay 2:1, 7. Nay (Lüthi) 3:1, 10. Flury 4:1, 13. F. Pleisch (Lüthi) 5:1, 15. 5:2, 17. 5:3 (Penalty), 19. 5:4, 20. Niederer 6:4, 27. Lüthi (Nay) 7:4, 37. M. Pleisch (Niederer / Ausschluss Weesen) 8:4, 38. Flury (Frepp) 9:4, 39. (38:40) Nay (Lüthi) 10:4, 39. (38:55) Niederer (Fust) 11:4, 40. (39:20) 11:5, 40. (39:30) 11:6, 40. (39:55) 11:7
UHC Alligator Malans: Rosengren; Lüthi, Nay, F. Pleisch; Fust, M. Pleisch, Niederer; Zingg, Frepp, Flury
Strafen: Je 1×2 Minuten


Bericht / Bilder: Lars Nay

Das neue Herrenteam im Verein

Alligator Malans startet mit der neuen Saison 2017-2018 mit einem Herren-Kleinfeldteam.

Auf Initiative einiger interner Akteure ist nun beim UHC Alligator Malans ein neues Kleinfeld Herrenteam entstanden. Es bestreitet am 01. Oktober bereits ihr erstes offizielles Meisterschaftsspiel in der Riedlandhalle Tuggen gegen die Degersheimer All-Stars II.

Wie immer, beginnen Teams sportlich auf dem untersten Treppchen, also im Unihockey mit der 5. Liga. Das gesetzte Ziel ist somit bereits klar – Aufstieg in die 4. Liga und weiter…

Wir freuen uns auf diese Erweiterung im Verein und wünschen dem Team zu ihrer allerersten Meisterschafts-Saison viel Erfolg.

1 2 3 4