ALLIGATOR MALANS

U16 schafft Klassenerhalt und versetzt Bäume!

Dank einem erneutem Punktegewinn der U16-Junioren im letzten Gruppenspiel auswärts in St.Gallen, wurde der so wichtige Klassenerhalt in der A-Gruppe aus eigener Kraft geschafft. Da die Kräfte in diesem Match noch nicht vollends aufgebraucht waren, wurde auf der Rückreise gar noch ein Baum versetzt.

Im letzten Qualifikationsspiel würde noch ein einziger Punkt ausreichen um den Klassenerhalt in der A-Gruppe zu besiegeln. Es war ein flottes Spiel, welches alles beinhaltete was es für ein solch wichtiges Spiel benötigt. Fehlentscheide, Emotionen, Kampf und Tore. Wasa nutzte im ersten Drittel zwei Malanser Fehler eiskalt aus und führte zur Pause mit 2-1.

Im gleichen Stil ging es auch im zweiten Drittel weiter. Malans benötigte um Tore zu erzielen etliche viele Chancen. Bei Wasa war die effizient dafür etwas besser. Nach 40. Minuten führte Wasa immer noch mit einen Tor Vorsprung mit 3-2.

Und kaum glich Malans im letzten Abschnitt aus, lagen Sie auch bereits wieder im Hintertreffen. Kleine Fehler der Malanser führten immer wieder zu dummen Gegentreffern. Als Wasa in der 55. Spielminute in Unterzahl (!) zum 6:5 einschoss, schien die Moral der Alligatoren zu sinken. Die Staff nahm das Timeout und ersetzte den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers. Bingo (!). Beeli traf 66 Sekunden vor dem Ende zum verdienten Ausgleich. Den nötigen Punkt zum Klassenerhalt war somit bereits im Trockenen. Nun wollte man in der Verlängerung auch noch den Zusatzpunkt. In der 64. Minute schlenzte Marugg einen Freistoss gekonnt in den St.Galler Kasten zum verdienten Auswärtssieg.

Somit holten die Alligatoren aus den letzten drei Spielen insgesamt 6 Punkte und sicherten sich den Klassenerhalt aus eigener Kraft.

Auch die Rückreise aus St.Gallen war speziell. Als es bei Walenstadt auf der Autobahn staute, wollten wir über die Hauptstrasse fahren. Aber auf dieser lag ein Baum. Die Jungs voller Tatendrang, sprangen aus den Teambussen und machten mit vereinten Kräften die Strasse frei. TEAMWORK AUF und NEBEN DEM FELD!

UHC Waldkirch St.Gallen – UHC Alligator Malans 6:7 n.V. (2:1/1:1/3:4/0:1)
Turnhalle Rain , Jona , SR: Germann / Vogt , 35 Zuschauer
Tore: 4. Schlegel (Zeller) 1:0, 16. Schlegel 2:0, 18. Flury 2:1, 24. Conzett (Capatt) 2:2, 27. Stucki 3:2, 37. M. Meier (Marugg) 3:3, 38. Aggeler (Wohlgensinger) 4:3, 48. Conzett (J. Meier) 4:4, 51. Alder (Stucki) 5:4, 51. Flury 5:5, 55. Stucki (Wohlgensinger in Unterzahl!) 6:5, 59. Beeli (Capatt) 6:6, 64. Marugg (Philipp) 6:7.
Strafen: 1 mal 2 Min gegen Waldkirch St.Gallen, 1 mal 2 Min. gegen Alligator Malans.
Waldkirch St.Gallen: Tobler; Stark; Zeller, Stucki, Wellauer, Zähnler, Aggeler, Wohlgensinger, Alder, Fässler, Keel, Zuppiger, Lippuner, Schlegel, Cerny, Chiplunkar.
Alligator Malans: Da Costa; Philipp, Donatsch; Beeli, Conzett; Flury, Marugg, M.Meier; Flütsch, Capatt, J.Meier; R.Heim, Vogel, Schlub.

Bericht: Marc Philipp