ALLIGATOR MALANS

U18-A Team startet erfolgreich in die Playouts

Die U18 Alligatoren sind erfolgreich in die Playouts gestartet. Zu Hause konnte man den UHC Thun mit 7:5 besiegen und somit in der Serie, die im Modus best of five bestritten wird, zum 1:0 vorlegen.

Nachdem man die Playoffs verpasst hatte, startete das Team top motiviert in die Playoutserie. Von Beginn wollte man das Zepter übernehmen, was spielerisch auch gelang. Trotzdem waren es die Berner, die das erste Tor erzielen konnten. Dank einem Doppelschlag in der vierten und fünften Minuten konnten die Alligatoren erstmals in Führung gehen. Das Spiel war sehr ausgeglichen und so stand es nach dem ersten Drittel 3:2 für das Heimteam. Leider war man über die ganze Partie hinweg zu uneffizient und die Chancenauswertung liess zu wünschen übrig. Im Mitteldrittel gelang jeder Mannschaft ein Treffer. Mit einem knappen 4:3 Vorsprung stiegen die Malanser ins Schlussdrittel. Für viel Spannung war gesorgt. Auf die weiteren Treffer der Alligatoren konnten die Thuner jeweils postwendend reagieren und so blieb das Spiel bis zum Ende eine sehr enge Angelegenheit. Die Malanser waren über weite Strecke die bessere und zielstrebigere Mannschaft und so war der knappe 7:5 Erfolg schlussendlich nicht unverdient. In der Serie ist jedoch noch überhaupt nichts entschieden! Deshalb ist von jedem einzelnen Spieler voller Einsatz und Kampfeswillen gefordert, damit man das „Abstiegsgespenst“ möglichst schnell vertreiben kann.

Bericht: Flurin Loher

UHC Alligator Malans – UHC Thun 7:5 (3:2, 1:1, 3:2)
Turnhalle Lust, Maienfeld. 56 Zuschauer. SR Fonio/Leonetti.
Tore: 3. J. Schwendimann (M. Oesch) 0:1. 5. T. Britt 1:1. 6. T. Britt (Eigentor) 2:1. 16. J. Ryf (C. Durand) 2:2. 17. D. Rohner (V. Schubiger) 3:2. 28. R. Kuenzi (T. Moser) 3:3. 32. V. Schubiger 4:3. 44. S. Bebi (F. Loher) 5:3. 44. P. Schmid (F. Pfaffen) 5:4. 47. M. Hartmann (T. Britt) 6:4. 48. D. Schneider 6:5. 60. M. Hartmann 7:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (M. Hartmann) gegen UHC Alligator Malans. 1mal 2 Minuten gegen UHC Thun.