ALLIGATOR MALANS

Zweiter Heimsieg für die U21

Die U21 Junioren vom UHC Alligator Malans gewinnen auch ihr zweites Heimspiel. Sie setzen sich gegen Köniz knapp aber verdient mit 7:6 nach Verlängerung durch.

Das Spiel startete denkbar schlecht für Alligator. Nach nur 24 Sekunden (!) stand es schon 2:0 für die Gäste aus Köniz. Danach dauerte es mehr als zehn Minuten, bis die Malanser mit dem Tor von Claudio Flütsch auf 1:2 verkürzen konnten. Als dann in der 16. Minute jeweils nur vier Spieler der Teams auf dem Feld standen, nutzte Köniz den zusätzlichen Platz und stellte den zwei-Tore Vorsprung wieder her. Dank zweier Toren von Damian Rohner gingen die Teams jedoch mit einem 3:3 Unentschieden in die Drittelspause.

Das zweite Drittel gehörte mehrheitlich den Gästen aus dem Kanton Bern. Schon in der 22. Minute gingen sie erneut in Führung. Diese Führung konnte dann mittels zweier Toren innert 28 Sekunden in der 34. Minute auf 6:3 erhöht werden. Die Malanser gaben aber nicht auf und kämpften tapfer weiter. Ein Tor mochte ihnen im zweiten Drittel aber nicht mehr gelingen. So musste man mit einem Rückstand von drei Toren in die zweite Pause.

Mit nur noch zwei Linien wollte man nochmals einen Gang hochschalten und das Spiel noch wenden. Die Alligatoren beherrschten das Geschehen nun mehrheitlich, kamen vorerst aber noch zu keinen Toren. In der 44. gelang ihnen jedoch der Doppelschlag. Innerhalb von nur 20 Sekunden erzielten Gian-Andrin Meiler und Harry Braillard die beiden Anschlusstreffer zum 5:6 aus Sicht der Hausherren. Die Malanser hatten nun Feuer gefangen und schnürten die Könizer regelrecht in deren Zone ein. Es ging jedoch bis zur 56.Minute, ehe Christof Marugg den längst überfälligen Ausgleichstreffer erzielen konnte. Danach geschah nicht mehr viel. Somit gingen die Teams mit dem Stand von 6:6 in die Verlängerung.

Die Verlängerung verlief nicht optimal für Alligator. Nachdem die erste Zweiminuten-Strafe dieser Verlängerung schadlos überstanden werden konnte, musste nur sieben Sekunden später der nächste Malanser auf die Strafbank. Dank dem heute sehr souverän agierenden Boxplays kam Köniz aber nicht zum entscheidenden Gamewinner. Ganz im Gegenteil. Gerade als die Strafe abgelaufen war, entschied Joshua Schnell nach einem Konter der Alligatoren dieses Spiel zugunsten der Einheimischen.

Nach diesem verdienten Sieg steht nun die Natipause an. Wir wünschen in dieser dabei unserem U19-Nationalspieler Joshua Schnell viel Erfolg beim EFT in Schweden. Für die U21 geht es dann am 28. Oktober weiter. Die Alligatoren empfangen zuhause Kantonsrivale Chur Unihockey. Spannung im Derby ist garantiert!

Text: Elia Stanger

UHC Alligator Malans – Floorball Köniz

Turnhalle Lust, Maienfeld. 98 Zuschauer. SR Bebie/Zähnler.

Tore: 1. P. Michel (J. Würz) 0:1. 1. L. Münger (P. Semes) 0:2. 11. C. Flütsch (D. Schmid) 1:2. 16. P. Semes (P. Loeliger) 1:3. 18. D. Rohner 2:3. 20. D. Rohner 3:3. 22. L. Münger (C. Haldemann) 3:4. 34. P. Semes (C. Haldemann) 3:5. 35. M. Markwalder (M. Zbinden) 3:6. 44. G. Meiler (D. Rohner) 4:6. 45. H. Braillard (J. Schnell) 5:6. 56. C. Marugg (J. Schnell) 6:6. 66. J. Schnell (C. Marugg) 7:6.

Alligator: Bardill, Ingold, Loher, Flütsch, C.Hartmann, Krättli, Britt, Lemm, Stanger, , Marugg, Schnell, Rohner, M.Hartmann, Schubiger, Egli, Meiler, Schmid, Sutter, Braillard

Köniz: Perroulaz, D.Münger, Haldemann, Schneider, Würz, L.Münger, Willfratt, Zbinden, Grunder, Markwalder, Semes, Wiedmer, Michel, Loeliger, Hammer, Federico, Reber, Wenger, Ninck