ALLIGATOR MALANS

4. Liga: Mit 28 Toren zu vier Punkten in Chur

Die 2. Runde der Kleinfeld 4. Liga Gruppe 15 fand am vergangenen Sonntag in der Gewerblichen Berufsschule in Chur statt. Mit einem Offensivfeuerwerk setzte sich Alligator Malans gegen Tuggen-Reichenburg und die Rappi Tigers durch. Der letztjährige Topscorer Roman Flury feierte zudem sein Comeback nach der Kreuzband-Verletzung.
Das Spiel gegen Tuggen begann (wie könnte es auch anders sein), mit einem Rückstand aus Malanser-Sicht. Die Alligatoren traten in Chur mit zwei Linien und 8 Spieler an. In der ersten Halbzeit setzten R. Flury und M. Frepp noch aus. Beide kamen von Verletzungen zurück und sollten schonend ins Spielgeschehen eingreifen. Tuggen machte die Räume gut zu und so dauerte es bis zur 16. Minute ehe Niederer und Eberhard die erstmalige Alligator-Führung herstellen konnten. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Spiel ausgeglichen. Trotzdem hatte man seit dem Anpfiff das Gefühl, dass Malans das Spiel gewinnen wird. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Markus Brasser auf 3:1. Mägga feierte somit seine Torpremiere in den Farben von Alligator Malans nach seinem Wechseln von Churwalden-Malix. 30 Sekunden vor der Pausensirene drehte dann (endlich) auch die Linie mit den Gebrüder Nay und Christoph Maurer auf. Mit einem platzierten Weitschuss traf Maurer, der am Tag zuvor noch 3. Liga-Fussball spielte zum 4:1. Malans kontrollierte in der Folge das Spiel mehrheitlich. Marc „Nidi“ Niederer und Lars Nay sorgten mit je zwei Treffern für die klare 8:1 Führung. Hinten hexte ein überragender Burtschi im Goal. Zwar musste der Keeper noch zwei Mal hinter sich greifen, trotzdem war ihm die teaminterne Auszeichnung „Man of the Match“ gewiss. Fünf Minute vor Spielende führt ein kurioses Tor zum 9:3. Maurer wird vor dem gegnerischen Kasten angeschossen und der Ball kullerte plötzlich im Netz. Mit dem zweiten persönlichen Treffer des Tages erhöhte in der 38. Minute dann noch Brasser auf 10:3. So holte sich Malans ohne grosse Probleme den zweiten Saisonsieg.
Im zweiten Spiel des Tages, oder anders gesagt im vierten Saisonspiel der neuen Saison traf man auf die Rappi Tigers. Die Rosenstädter stiegen in der vorletzten Saison in die 3. Liga auf, bevor es dann wieder runter ging. Es kam also zum Duell zwischen dem Absteiger und dem Aufsteiger. Alligator begann so wie man das erste Spiel beendet hatte. Gleich in der 2. Minute traf der ehemalige NLA-Crack Remo Eberhard. Drei Minuten später konnte Rappi dank einem Weitschuss ausgleichen. Unbeeindruckt dessen, drehte die Linie Niederer/Eberhard/Brasser so richtig auf. Eberhard mit dem 3:1, Niederer mit dem 4:1 und erneut Eberhard mit dem 5:2. Auch das zweite Spiel konnte Malans noch vor der Pause früh für sich entscheiden. Nach einem Treffer von L. Nay, erhöhten die angeschlagenen Frepp und Flury auf 8:2. Am 11. März 2018 erlitt Topscorer Flury im Spiel gegen Appenzell einen Kreuzbandriss mit Teilabriss des Innenbands. Genau 225 Tage danach traf Flury also beim Comeback auch dank toller Physioarbeit von Goalie Vincenz. In der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Alligatoren Chance um Chance. Wie schon bei Tuggen nahm die Laufbereitschaft auch bei den Rappi Tigers deutlich ab. Es folgten Tore im Minutentakt. Eberhard, L. Nay, Brasser, Maurer, J. Nay, Niederer, Flury und Frepp konnten sich teilweise mehrfach als Torschützen feiern lassen. Somit kamen alle Malans-Spieler zu Toren in diesem Match. Leider liess man aus Alligator-Sicht viel zu viele Gegentreffer zu. Man liess den Gegner unnötig viel gewähren und auch Goalie Vincenz zog nicht seinen besten Tag ein. Schlussendlich stand einem Kantersieg aber nichts im Weg und Alligator feierte einen 4 Punkte-Sonntag.
Text: Lars Nay