ALLIGATOR MALANS

U21: Verdienter Auswärtssieg bei den Tigers

Die U21 Junioren knüpfen an die guten Leistungen in den letzten Spielen an und schlagen die Tigers Langnau auswärts mit 10:6.

Schon von Beginn weg nahmen die Alligatoren das Spielgeschehen in die Hand. Das erste Tor fiel dann nach knapp fünf Minuten. Diese Alligator-Führung hielt aber nur 5 (!) Sekunden, ehe die Tigers ausgleichen konnten. Die Alligatoren zeigten sich nicht beeindruckt und spielten entschlossen weiter nach vorne. Dies zeigte sich auch im Resultat. 5:1 stand es in der Pause aus Sicht der Bündner. Endlich funktionierte auch das Powerplay einmal wunschgemäss.

Das zweite Drittel starte wie das erste endete, mit Alligator in der Offensive. Nach dem 6:1 wussten sich die Tigers einmal mehr nur mit einem Foul zu helfen. Die anschliessende Überzahl führte zum zweiten Powerplaytreffer der Malanser in diesem Spiel. Die Emmentaler waren völlig überfordert und nahmen daher ihr Timeout. Trotzdem konnte Harry Braillard kurz danach auf 8:1 aus Sicht der Bündner erhöhen. Mit dieser komfortablen Führung im Rücken schienen die Alligatoren nun einen Gang zurück zu schalten. Dies rächte sich mit dem zwischenzeitlichen 8:2. Damian Rohner konnte aber kurz danach den sieben-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Kurz vor der Pause konnten die Berner aber im Powerplay wieder verkürzen.

Im dritten Drittel war nicht mehr viel von Alligator zu sehen. Zu häufig spielte man unnötig kompliziert oder man spielte einen Pass zu viel. Die Langnauer wussten dies auszunutzen und konnten dadurch auf 6:9 aus ihrer Sicht zu verkürzen. Dabei standen noch ungefähr sieben Minuten auf der Uhr. Der so sicher geglaubte Sieg für Alligator war doch nicht mehr so sicher. Die Malanser begannen aber wieder fokussierter zu spielen und Joshua Schnell machte dann mit dem 10:6 in der 57. Minute alles klar.

Es war schlussendlich doch ein klarer und verdienter Sieg, auch wenn dieser wegen 25 schlechten Minuten noch leicht ins Wanken geriet. Für die U21 geht es am nächsten Wochenende gleich weiter, und wie! Nachdem sie am Samstag auswärts auf dem SV Wiler-Ersigen treffen, geht es am Sonntag gleich in der Gewerbsschule Chur mit dem Derby weiter. Zwei harte Gegner, doch die jungen Alligatoren haben auch schon bewiesen, dass auch die zu schlagen sind.

Text: Elia Stanger Bild: Peter Sutter

Unihockey Tigers Langnau – UHC Alligator Malans 10:6

Espace-Arena, Biglen, SR Rickenbacher/Siegenthaler, 123 Zuschauer.

Tore: 5. C. Flütsch (C. Marugg) 0:1. 5. P. Wüthrich (N. Glauser) 1:1. 9. J. Schnell (H. Braillard) 1:2. 14. D. Rohner (D. Schmid) 1:3. 15. J. Schnell (H. Braillard) 1:4. 19. H. Braillard (J. Schnell) 1:5. 25. D. Rohner 1:6. 27. H. Braillard (J. Schnell) 1:7. 31. H. Braillard (J. Schnell) 1:8. 35. Matt. Steiner (N. Pfister) 2:8. 37. D. Rohner 2:9. 39. Matt. Steiner (P. Wüthrich) 3:9. 42. J. Lauber (Matt. Steiner) 4:9. 52. M. Schwarz (N. Pfister) 5:9. 54. N. Pfister (Matt. Steiner) 6:9. 57. J. Schnell 6:10.

Aufstellung Alligator Malans: Bardill, Loher, Flütsch, Hartmann, Krättli, Lemm, Stanger, Capatt, Marugg, Schnell, Rohner, Egli, Meiler, Schmid, Sutter, Braillard, Britt

Aufstellung Tigers Langnau: Gygli, Beck, Niffenegger, Meyer, Wüthrich, Lehmann, Man. Steiner, Schenkel, Beck, Hügli, Lauber, Schwarz, Pfister, Steiner, Fankhauser, L. Steiner, Kobel, Math. Steiner, Wüthrich, Musio, Gygli, Glauser

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Bemerkungen: 27. Timeout Tigers, 31. Torhüterwechsel Tigers, Best Player: N.Pfister (Tigers) und J.Schnell (Alligator)