ALLIGATOR MALANS

D-weiss Junioren verteidigen Tabellenführung

Mit zwei weiteren Siegen gegen Felsberg blau und Chur Unihockey schwarz verteidigen die D-weiss Junioren die Tabellenführung und beenden das Jahr 2018 als souveräner Tabellenführer.

Top vorbereitet und mit viel Spiellust trafen wir in Felsberg ein. Im ersten Spiel spielten wir gegen das Heimteam Felsberg blau. In der Startphase war unser Team ein wenig nervös, dies legte sich aber zum Glück rasch und mit dem ersten Tor gewannen wir an Sicherheit. Felsberg hielt gut dagegen, zeigte auch immer wieder seine Zweikampfstärke. Die jungen Alligatoren fanden aber auch immer wieder eine Lösung und führten schliesslich zur Pause verdient und eher noch etwas zu tief mit 4:2. Nach der Pause gelang relativ früh das 5:2 und danach versuchten wir noch etwas die Kräfte zu schonen für das zweite Spiel des Tages. Felsberg gab nicht klein bei und wir mussten bis zum Ende durchziehen, ehe der verdiente 6:3-Sieg im Trockenen war.

Nun war alles angerichtet für das Spitzenspiel gegen das ebenfalls noch ungeschlagene Chur schwarz. Nur wenige Sekunden waren gespielt, als wir hinter dem Goal den Ball vertändelten und Chur die 1:0-Führung in diesem kapitalen Spiel quasi schenkten. Gerade in solchen Situationen zeigt sich aber ja bekanntlich der Charakter eines Teams. Kopf hoch und weiter geht es, nach diesem Motto bissen sich die Alligatoren ins Spiel. Und tatsächlich gelang uns der Zugriff auf das Spiel nun besser und schliesslich schossen wir den verdienten Ausgleich zum 1:1. Das Spiel war nun ausgeglichen, beide Teams standen in der Defensive gut und liessen nur wenig zu und wenn es zu Abschlüssen kam, waren diese eine sichere Beute der beiden Goalies. Man merkte beiden Teams an, dass das nächste Tor entscheidend sein könnte. Aus dem Nichts fasste dann ein Alligator eine hart gepfiffene Strafe. Doch diesen vermeintlichen Vorteil konnten die Churer nicht nutzen, im Gegenteil: In Unterzahl konnten die Alligatoren das 2:1 erzielen. Und gleich nach Ablauf der Strafe gelang den nun richtig bissigen Alligatoren das 3:1 nach einem schönen Pass an den weiten Pfosten. Mit diesem 3:1 ging es dann auch in die Pause, wir hatten das Spiel nach dem miserablen Start in beeindruckender Manier gedreht. In der Pause mussten wir aufgrund einer Blessur auf drei Linien reduzieren.

Und was passierte nach der Pause? Das gibt es doch nicht, schon wieder vertändelten wir den Ball in den ersten Sekunden in unserer Zone und Chur bekam das zweite Geschenk und erzielte den Anschlusstreffer zum 3:2. Danach versuchten wir im Aufbau einfacher zu spielen. Dies gelang doch recht passabel, allerdings waren die Jungalligatoren vielleicht eine Spur zu eigensinnig und im Passspiel zu ungenau. Am besten gelang noch der nominell dritten Linie eine saubere Angriffsauslösung, Tore gelangen aber weder den Churern noch uns. So stand eine heisse und hart umkämpfte Schlussphase an. Die Churer drückten uns nun hinten rein, aber unsere Torhüterin hatte sich das Beste für den Schluss aufgespart. Gleich reihenweise entzauberte sie die nun guten Chancen der Churer und avancierte so zur Matchwinnerin. Die nun spärlichen Entlastungsangriffe ergaben leider auch keine Siegsicherung. Umso grösser der Jubel der Alligatoren, nachdem die letzten Sekunden runtergezählt waren! Mit 6 Siegen aus 6 Spielen und reiner Weste führt Alligator weiss damit die D-Junioren Gruppe B nun souverän an: Tabelle

Spieler und Trainer holten sich noch den verdienten Applaus der zahlreichen Zuschauer ab, vielen Dank an die Eltern, Grosseltern usw. für die Unterstützung!

Text: Michael Schnider