ALLIGATOR MALANS

U21: Spiel nach harzigem Start gedreht

Die U21 Junioren starten harzig ins neue Jahr. Gegen Thun beklagen sie viel Mühe und gewinnen erst nach Verlängerung mit 6:5.

Es war kein guter Auftritt der Alligatoren. Das Tempo fehlte meist und man wusste nicht, wie gegen die Hausherren auszulösen war. Dazu kam noch, dass das Abschlussglück häufig fehlte. So stand es nach 20 Minuten folgerichtig 2:0 für die Berner Oberländer.

Im selben Stil ging das 2. Drittel weiter. Die Thuner hatten meist die Oberhand und die Alligatoren wirkten meist energie- und planlos.  Nach gut sechs Minuten gelang dann aber doch der Anschlusstreffer. Valentin Schubiger konnte die Malanser heranbringen. Dieser Treffer löste im Bündner Spiel aber leider nicht die erhoffte Befreiung aus. Zehn Minuten später stellten die Thuner den zwei Tore Vorsprung wieder her.  Mit nur noch zwei Linien versuchten die Malanser das Spiel noch zu drehen. Nach gut zwei Minuten wurde diese Mission aber noch schwerer, als die Thuner mit 4:1 davonzogen. Auch auf den erneuten Anschlusstreffer zum 4:2 wussten die Berner eine Antwort und stellten wieder auf 5:2. Wir hätten das Spiel vermutlich verloren, hätte nicht Gian-Andrin Meiler  nur 16 Sekunden später wieder verkürzt. Dieses Tor löste tatsächlich einen Energieschub aus und die Alligatoren spielten auf einmal mit mehr Emotionen und mehr Energie. In den letzten zehn Minuten konnte das Spiel noch gedreht werden und die Teams gingen mit dem Spielstand von 5:5 in die Verlängerung.  In der Verlängerung wurde das Tempo wieder gedrosselt. Keiner wollte den entscheidenden Fehler machen. Die Malanser agierten aber teils nervös und liessen so die Thuner zu gefährlichen Chancen kommen. Am Ende konnte aber unser wieder genesene Captain Gian-Marco Capatt den Ball zur Entscheidung über die Linie drücken und den Zusatzpunkt sichern.

Die Alligatoren waren heute näher an keinem Punkt als an drei Punkten. Die Moral, die sie aber im dritten Drittel zeigten, spricht sicher für sie. Nur schade, das diese nötig war.

UHC Thun – Alligator Malans 5:6 n.V.
MUR, Thun. SR Bebie/Bleisch. 84 Zuschauer.
Tore: 14. L. Bärtschi (K. Bossel) 1:0. 16. K. Bossel 2:0. 27. V. Schubiger (T. Krättli) 2:1. 38. A. Künzi (P. Schmid) 3:1. 43. P. Schmid 4:1. 49. V. Schubiger (D. Rohner) 4:2. 52. S. Lehmann (D. Bolliger) 5:2. 53. G. Meiler 5:3. 53. C. Marugg (D. Schmid) 5:4. 57. D. Rohner (S. Degiacomi) 5:5. 68. G. Capatt (C. Marugg) 5:6.
Aufstellung Alligator: Ingold, Bardill, Loher, C.Hartmann, Krättli, Britt, Lemm, Stanger, C.Capatt, Marugg, Schnell, Degiacomi, Rohner, M.Hartmann, Schubiger, Egli, Meiler, G.Capatt, Schmid, Sutter, Braillard
Aufstellung UHC Thun: Burgener, Stettler, Kramer, Schmid, Bossel, Schneider, Künzi, Moser, Pfaffen, Widmer, Bühler, Bolliger, Lehmann, Bach, Hubacher, Imhof, Ritz, Saurer, Bärtschi, Oesch, Kuenzi
Strafen. 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.
Bemerkungen: 53. Time Out Thun

Text: Elia Stanger