ALLIGATOR MALANS

Oscar Lundin auch nächste Saison ein Alligator

Oscar Lundin wird auch an der nächsten Saison bei Alligator Malans als Cheftrainer an der Bande stehen. Bereits in der aktuellen Saison will der Schwede mit den Malansern aber hoch hinaus.

Der 30-jährige Oscar Lundin hat seinen Vertrag mit Alligator Malans vorzeitig um eine weitere Saison verlängert. Der Schwede, der seit 2017 das NLA-Team der Bündner als Cheftrainer betreut, fühlt sich gemäss eigener Aussage in Graubünden wohl. Auch seiner Familie gefalle es ihm Kanton Graubünden und allgemein in der Schweiz sehr gut. „Ich freue mich darauf, die Spieler weiterhin zu trainieren und bis 2020 Teil der Alligator-Familie zu sein.“ Lundin will auch in Zukunft ein intensives Unihockey spielen lassen. „Es gibt in unserem Spiel noch Bereiche, bei denen ich noch grosses Potenzial sehe.“ Und er macht auch gleich noch eine Kampfansage im Hinblick auf die anstehenden Playoffs: „Ich und mein Team freuen uns darauf. Wir werden dort nur schwer zu schlagen sein.“

Bevor Lundin zu Alligator Malans wechselte, war er während dreier Jahre als Cheftrainer bei Warberg IC in der schwedischen Superliga (SSL) tätig. Dabei war er auch für die Entwicklung von vereinseigenen Nachwuchsspielern verantwortlich. Lundin ersetzte bei den Alligatoren die Klub-Legende Esa Jussila, der auf Ende der Saison 2016/2017 in seine Heimat nach Finnland zurückkehrte.