ALLIGATOR MALANS

Sieg im Kellerduell

Die U21 siegt gegen den Tabellenletzten UHC Uster und sichert sich somit drei wichtige Punkte im Kampf um einen Playoff-Platz. Die Malanser gewinnen auswärts mit 9:5. Der Sieg ist verdient, es wäre sogar noch mehr möglich gewesen.

Man startete gut ins erste Drittel, besser als der Gegner. Zu Beginn spielte man einige Mal ruhig in der Defensive. Danach wurde man aber aktiv, konnte dann in der vierten Minute zum ersten Mal einnetzen. Nach dem darauffolgenden Bully waren die Alligatoren nicht mehr bei der Sache, es dauerte nur gerade 13 Sekunden bis Uster ausgleichen konnte. Malans liess sich dadurch aber nicht aus der Rolle bringen. Man konnte dann in der Mitte dieses ersten Drittels durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten auf 3:1 davonziehen. Das erste von diesen beiden Toren erzielte man in Überzahl. Als nächstes stand dann eine doppelte Unterzahl an. Diese konnte der UHC Uster nutzen und auf 3:2 verkürzen. Eine der beiden Strafen wurde dadurch aufgelöst, ein Malanser sass aber noch auf der Strafbank. Zum guten Glück der U21, denn nach einem offensiven Freistoss in Unterzahl gelang ein Boxplay-Treffer. So ging man mit einem 4:2 in die erste Pause.

Im Mitteldrittel gab es Chancen auf beiden Seiten, beide Teams nutzten aber ihre Möglichkeiten relativ schlecht. Nach einem guten Angriff und etlichen Abschlüssen in nur wenigen Sekunden gelang es der U21 aber auf 5:2 zu erhöhen. Mit diesem Vorsprung versuchte man in die zweite Pause zu gehen, man überstand sogar eine Unterzahlsituation. Kurz vor Ende des Drittels, eineinhalb Minuten vor dem Pfiff, gelang es aber Uster ihren dritten Treffer zu erzielen. Dies nach einem Ballverlust in der Mittelzone.

Mit einem knappen zwei-Tore-Vorsprung startet man in den letzten Durchgang. Uster machte von Beginn weg Druck, Malans wurden regelrecht überrumpelt. Es dauerte deshalb nur elf Sekunden, bis die Zürcher das erste Mal wieder jubeln konnten.  Malans fand darauf aber eine Antwort, sie konnten nur eine Minute darauf ihre Führung wieder ausbauen. Uster gab aber nicht auf, sie konnten wieder auf ein Tor verkürzen. Doch erneut konnte Malans antworten, man liess sich aber dieses Mal etwas mehr Zeit. Mit wieder zwei Toren Vorsprung ging man also in die Schlussphase. Uster nahm dann noch ihren Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers aus dem Tor. Das offene Tor wurde den Zürchern aber zum Verhängnis, die U21 traf noch zwei Mal zum Schlussstand von 9:5.

Dieses Spiel war das letzte vor einer drei-wöchigen Pause. Weiter geht es dann am 16. November gegen den HC Rychenberg Winterthur in der AXA Arena. Das Spiel startet um 14:00 Uhr. Die U21 freut sich über jeden Zuschauer.

 

UHC Uster – UHC Alligator Malans 5:9 (2:4, 1:1, 2:4)
Buchholz, Uster. 132 Zuschauer.
SR Isler/Marty.

Alligator: Bardill; Loher; Arno Degiacomi; Britt; Andri Capatt, Schnider; Krättli, Schubiger; Tüsel, Carlo Capatt; Marugg, Mauro Hartmann; Rohner, Meier; Flütsch Kucera; Egli, Müller

Tore: 4. J. Schnider (A. Capatt) 0:1. 4. F. Karlsson (C. Schmid) 1:1. 11. V. Schubiger (C. Marugg / Ausschluss Thalmann) 1:2. 13. V. Schubiger (A. Degiacomi) 1:3. 18. J. Klöti (F. Karlsson / Ausschluss Hartmann, Marugg) 2:3. 20. A. Capatt (F. Loher / Ausschluss Marugg!) 2:4. 28. D. Rohner 2:5. 39. M. Zürcher (S. Göldi) 3:5. 41. J. Niedermayr (Y. Thalmann) 4:5. 42. V. Schubiger (T. Krättli) 4:6. 47. J. Klöti 5:6. 51. D. Rohner 5:7. 60. (59:27) V. Kucera 5:8 (ins leere Tor). 60. (59:59) D. Rohner 5:9 (ins leere Tor).

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Uster. 5mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Bemerkungen: Malans ohne Carlo Hartmann (krank), Sascha Degiacomi, Oberholzer (beide verletzt), Marti (ersatz), dafür mit Andri Capatt und Arno Degiacomi (beide U18), 59:27 Time Out Uster, Uster