ALLIGATOR MALANS

U14 News – 7. Spielrunde

Malans II wahrte mit einem 8:5 Sieg gegen Ticino Unihockey seine reine Weste und geht als Leader und ungeschlagen in die Spitzenspiele gegen Chur I und Piranha I. Malans I verlor am Morgen äusserst knapp mit 5:6 gegen Gordola.

Man hatte sich viel vorgenommen in den Reihen von Malans I für dieses Spiel gegen Gordola. Und der Start glückte gut, Laurin konnte die Alligatoren mit 1:0 in Führung schiessen. Gordola tauchte aber ebenfalls immer mal wieder gefährlich vor dem Alligatortor auf und prompt gelang ihnen in der 8. Spielminute das 1:1. Dabei blieb es trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten bis zur 1. Pause.

Im Mitteldrittel startete Malans wieder besser und Linus konnte von einem Fehler von Gordola profitieren und erzielte das 2:1. Gordola blieb aber hartnäckig und aufsässig, die Schiedsrichter tolerierten (zu) viel, die eine oder andere Strafe hätte in diesem Spiel ausgesprochen werden müssen. Leider waren wir bei Abprallern oder herrenlosen Bällen rund um unser Tor herum auch teilweise nicht so gedankenschnell und das nutzte Gordola aus, erzielte zuerst das 2:2 und konnte in der 39. Spielminute gar erstmals mit 2:3 in Führung gehen.

Mit ein paar Umstellungen und 2 Linien versuchten die Alligatoren im letzten Drittel nochmals alles. Wir konnten das Spieldiktat recht klar übernehmen, die Auslösungen klappten nun meistens besser und wir konnten uns immer wieder in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Leider führte ein Konter in der 44. Minute zum 2:4. Jetzt war es definitiv 5 vor 12 und es folgte die beste Phase in unserem Spiel, zuerst gelang Robin auf Zuspiel von Laurin das 3:4 und in der 53. Minute konnte Laurin auf Zuspiel von Janis zum 4:4 ausgleichen. Wir spielten weiterhin nach vorne – und wurden prompt 3 Minuten vor Schluss nochmals erwischt. Ein weiterer Konter von Gordola schien bereits vergeben, da wurde der Ball doch nochmal gefährlich vors Tor getragen und schon lagen wir mit 4:5 hinten. In der Schlussphase versuchten wir ohne Torhüter nochmals alles, 16 Sekunden vor Schluss gelang Gordola aber das 4:6 ins leere Tor. Janis konnte nach dem Bully zwar 3 Sekunden vor Schluss nochmals auf 5:6 verkürzen, aber wir hatten verloren.

Die Enttäuschung war (zugegebermassen auch bei uns Trainern) gross nach diesem Spiel. Mit etwas Abstand können wir aber auch einige Lichtblicke feststellen, die uns zuversichtlich stimmen. So zeigte beispielsweise unser jüngster Goalie Elia eine tadellose Leistung und kämpferisch war unsere Leistung erneut einwandfrei. Im Januar wird das letzte Spiel der Hinrunde gegen Chur II folgen, bis dahin werden wir weiterhin hart arbeiten.

 

Alligator Malans I – Regazzi Verbano UH Gordola 5:6

Alligator Malans II – Ticino Unihockey 8:5