ALLIGATOR MALANS

U21 verpasst Playoffs deutlich

Die U21 verpasst die Playoffs 2020 relativ klar. Sie schliessen die Regular-Saison auf dem zehnten Platz ab. Sie treffen damit in den Playouts auf den UHC Thun. Glücklicherweise konnte man sich jedoch das Heimrecht sichern. Die beiden Spiele am vergangenen Wochenende halfen auch nicht zu einer besseren Platzierung. Man verlor beide Spiele knapp. Das Spiel am Samstag ging mit 5:7 gegen den UHC Uster verloren, am Sonntag unterlag man dem HC Rychenberg Winterthur mit 2:3.

 

Spiel gegen Uster
Gegen den Tabellenletzten war klar: Es müssen drei Punkte her. Man wollte von Beginn weg zeigen, dass man hier als Sieger vom Platz gehen möchte. Bereits in der dritten Minute konnte man dann ein Zeichen setzen und das erste Tor erzielen. Uster gelang es dann aber mit zwei Treffern in nur einer Minute aufzuholen und dann auch gerade noch in Führung zu gehen. Beide Tore fielen, als ein Spieler von Uster auf der Strafbank sass.
Kurz vor Schluss des Drittels gelang aber noch der Ausgleich.

Der zweite Durchgang war der wohl beste. Nur 55 Sekunden nach Wiederanpfiff gelang es den Alligatoren erneut einzunetzen. Knapp nach der Hälfte des Spiels, in der 32. Minute, gelang dann noch ein Treffer zum zwischenzeitlichen 4:2. Mit diesem Resultat ging man dann in die zweite Pause.

Nach Wiederanpfiff folgten zehn rabenschwarze Minuten. In diesen zehn Minuten gelangen den Zürchern vier Treffer. Plötzlich waren sie mit 4:6 in Führung.
Die Schiedsrichter pfiffen dann eine Strafe gegen Uster. In dieser gelang dann der Anschlusstreffer zum 5:6. Doch Uster konnte in der 56. Minute einen weiteren Treffer erzielen und besiegelte damit den Schlussstand.

 

Spiel gegen Rychenberg Winterthur
Am Sonntag wollte man sich auf jeden Fall noch einmal ein gutes Gefühl erspielen, da eigentlich schon klar war, dass man es nicht mehr unter die besten acht schaffen wird. Man gab aber trotz den Aussichten noch einmal Vollgas. Das Spiel war sehr ausgeglichen, Malans konnte sich mit dem ersten Tor in der 12. Minute einen ersten Vorteil erspielen. Doch leider gelang es Winterthur in Überzahl den Ausgleich zu erzielen.

Im Mitteldrittel ging es wieder sehr ausgeglichen zu und her. Es gab verschiedenste Chancen auf beiden Seiten, es gelang aber nur dem HCR, eine dieser Chancen zu verwerten. Mit dem 1:2 Rückstand ging man also zurück in die Kabine.

Ein Strafstoss, welcher souverän verwandelt wurde, bescherte den Malansern in der 48. Minute den Ausgleich. Doch leider konnten die Zürcher wieder reagieren und auf ein Tor davonziehen. Zum Schluss schwächte man sich dann noch einmal selber, indem ein Spieler auf die Strafbank musste. Man wurde aber trotzdem noch einmal richtig gefährlich, einen Torerfolg konnte man aber nicht mehr feiern.

Die Malanser U21 steht also in den Playouts 2020. Diese werden mit Heimrecht gegen den UHC Thun bestritten. Man möchte diese Serie möglichst schnell beenden und so den Liga-Erhalt sichern.

 

UHC Alligator Malans – UHC Uster 5:7 (2:2, 2:0, 1:5)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 68 Zuschauer.
SR Baumann/Häusler.
Alligator: Marti; Müller; Schnider, Dgiacomi; Marugg, Meier; Britt; Conzett, Schubiger; Rohner; Hartmann; Loher, Kucera
Tore: 3. C. Marugg (S. Degiacomi) 1:0. 16. J. Niedermayr (M. Arnet / Ausschluss Karlsson!) 1:1. 16. C. Schmid (S. Schläpfer / Ausschluss Karlsson!) 1:2. 19. M. Hartmann (D. Rohner) 2:2. 21. M. Hartmann (V. Schubiger) 3:2. 32. M. Meier (C. Marugg) 4:2. 42. S. Schläpfer 4:3. 45. J. Klöti (C. Schmid) 4:4. 46. J. Klarer (J. Sigrist) 4:5. 51. Y. Klöti (J. Dudler) 4:6. 53. C. Marugg (M. Hartmann / Ausschluss Schmid) 5:6. 56. S. Liechti (C. Schmid) 5:7.
Strafen: 2mal 2 Minuten, 2mal 10 Minuten (T. Britt, M. Hartmann) gegen UHC Alligator Malans. 4mal 2 Minuten gegen UHC Uster.
Bemerkungen: Alligator ohne Krättli, Flütsch (beide Verletzt), Bardill, Capatt, C. Hartmann, Egli, Oberholzer, Tüsel (alle Ersatz), 56:58 Time Out Alligator danach mit einem 6. Feldspieler anstelle des Torhüters.

 

UHC Alligator Malans – HC Rychenberg Winterthur 2:3 (1:1, 0:1, 1:1)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 98 Zuschauer.
SR Altorfer/Linder.
Alligator: Bardill; Müller, Britt; Marugg, Degiacomi, Capatt; Schnider; Conzett, Schubiger; Rohner, Mauro Hartmann; Carlo Hartmann, Oberholzer; Tüsel, Meier, Kucera
Tore: 12. C. Capatt (S. Degiacomi) 1:0. 17. M. Eyer (N. Federli / Ausschluss Capatt) 1:1. 31. L. Stüssi (S. Ott) 1:2. 48. T. Britt (Penalty) 2:2. 52. S. Müller (N. Federli) 2:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. keine Strafen gegen Winterthur
Bemerkungen; Alligator ohne Marti, Egli (beide Ersatz), Krättli und Flütsch (beide Verletzt), 58:07 Time Out Alligator danach mit einem zusätzlichen Feldspieler anstelle des Torhüters.